Hilfsnavigation

Kontrast
Foto Landkreis Miesbach

Der Breitensport ist die Basis. Nur wenn ein gesunder und solider Grundstock existiert, lebt der Verein, lebt ein Verband. Und nur dann können eines Tages daraus vielleicht besondere Talente bis an die Weltspitze vorstoßen. Im Kreis Miesbach des Bayerischen Landessportverbandes sind in 130 Sportvereinen etwa 45 000 Mitglieder registriert. Die Vereine wiederum gehören zu ihren jeweiligen Dachverbänden, wie dem Skiverband Oberland, dem Turngau Oberland, dem Schützengau Holzkirchen, der Leichtathletikgemeinschaft Oberland. Allein acht Sektionen zählt der Deutsche Alpenverein im Landkreis. Hier werden in der Gemeinschaft die Kinder bewegt, Talente gefördert, Jugendliche beschäftigt, Erwachsene trainiert und Senioren jung gehalten - egal, in welcher Sportart.

Auch der Mannschaftssport hat eine große Bedeutung: Im Tennis, Handball, Basketball, Tischtennis, Volleyball läuft der Spielbetrieb auf vollen Touren. Natürlich ist der Fußball stark vertreten - von den Bambini bis hinzu den AH-Kickern. Die spielstärksten Fußballvereine FC Miesbach und TuS Holzkirchen sind in der Bezirksoberliga angesiedelt. Die Traditionssportart Eishockey gehört in Bayern zum sportlichen Inventar. Im Landkreis hält der Bayernligist TEV Miesbach seit vielen Jahren als bester Eishockeyverein die Fahnen hoch. Die Schützengesellschaft Holzolling ist seit vielen Jahren in der Regionalliga vertreten. Auch die so genannten Randsportarten haben im Landkreis ihr Zuhause. So startet zum Beispiel die Triathlonmannschaft des SV Holzkirchen in der Bayernliga, und der Deutsche Hängegleiterverband hat sich gleich mit seinem Sitz am Tegernsee niedergelassen.

 

 


Ansprechpartner:
 
Sabine Wittmann

Bitte wählen Sie links aus.