Seiteninhalt
17.10.2017

Landkreis und RVO stellen Gibmir5 Tagestickets vor

Um mehr Menschen vom Auto in öffentliche Busse zu bringen, machen der Landkreis Miesbach und die Regionalverkehr Oberbayern GmbH (RVO) nun gemeinsame Sache. Ab sofort gibt es mit den Gibmir5 Tickets verbilligte Tagestickets für Einzelfahrer und Familien. Vor allem Einheimische und Tagesgäste profitieren von der Kooperation.

„Jetzt gibt es keine Ausrede mehr, nicht den Bus zu benutzen“, bekräftigt Landrat Wolfgang Rzehak bei der Präsentation der neuen Tagestickets auf dem Miesbacher Stadtplatz. Im Hintergrund: Ein typischer RVO-Bus, beklebt mit einer großen roten Hand mit weißem Gibmir5-Schriftzug – dem Logo der neuen Tickets.

Für neun Euro können künftig Gruppen oder Familien mit bis zu fünf Personen einen Tag lang im Landkreis alle Busse nutzen. Für Alleinreisende beträgt der Preis fürs Tagesticket sechs Euro. Diese unschlagbaren Preise sind einer Kooperation von Landkreis Miesbach und RVO zu verdanken. Nach intensiver Vorbereitung durch den Fachbereich Mobilität am Landratsamt Miesbach, der Zukunftswerkstatt Mobilität, sowie der RVO segnete der Wirtschaftsausschuss kürzlich den Zuschuss für die Tagestickets ab. Für den Landkreis  bleiben die Kosten so überschaubar, die RVO kann günstige Tickets anbieten und die Fahrgäste profitieren. „Das ist ein zukunftsweisendes Projekt“, betont Landrat Rzehak.

Besonders für Einheimische und Tagesgäste sind die Gibmir5 Tagestickets ein verlockendes Angebot. „Wir hoffen: Viele Autofahrer steigen auf die Busse um, dann wären die Straßen weit weniger verstopft“, sagt RVO-Niederlassungsleiter Andreas Päschel. Gemeinsam mit Landrat Rzehak appellierte er jedoch: Bürgerinnen und Bürger müssen bereit sein, auch einmal auf das eigene Auto zu verzichten und stattdessen den Bus zu benutzen.

Kein Ergebnis gefunden.

Das Gesicht der Kampagne ist keine Unbekannte: Die Fischbachauer RVO-Busfahrerin Barbara Dialler freut sich auf viele zusätzliche Fahrgäste durch die Gibmir5 Tagestickets.