Seiteninhalt

26.08.2020 Update Corona Landkreis Miesbach- Testzentrum

Die Staatsregierung hat am 10. August 2020 beschlossen, das Testangebot für eine Untersuchung auf SARS-CoV-2 nochmals erheblich auszubauen. Speziell für Testungen von Reiserückkehrern und für Reihentestungen von Lehrkräften und Schulpersonal sowie von Erzieherinnen und Erziehern soll eine hinreichende Infrastruktur geschaffen werden. Die Testzentren sollten eine Kapazität für die Testung von zwei bis drei Promille der Landkreis-Bevölkerung (ca. 200-300 Personen) pro Tag verfügbar haben und von den Kreisverwaltungsbehörden betrieben werden. Die notwendigen und angemessenen Kosten für Einrichtung und Betrieb der Testzentren übernimmt der Freistaat Bayern.

Das Landratsamt Miesbach reaktiviert daher zunächst das ohnehin bestehende Testzelt vor dem Gesundheitsamt und treibt parallel dazu die Planungen für eine „Drive-Through-Station“ voran. Die Testungen im Testzelt und solche in der anschließenden Drive-Through-Lösung werden durch die niedergelassenen Ärzte des Landkreises erfolgen. Die Kapazitäten von 250-300 Personen täglich sind zwar im Testzelt zu bewältigen, auf Dauer wäre der Platz vor dem Gesundheitsamt für die Testung der Landkreisbürger jedoch zu klein. Zudem können Testungen bei Drive-Through-Lösungen materialschonender durchgeführt werden.

Grundsätzlich sollen alle erforderlichen Testungen wie anlassbezogene Reihentests in Pflegeeinrichtungen, Asylunterkünften, Schulen etc., aber auch diejenigen von Kontaktpersonen und Reiserückkehrer dort nach Terminierung und koordiniert durchgeführt werden. Daher lautet der Appell an alle Landkreisbürger: Bitte vermeiden Sie die Risiken der möglichen Ansteckung und fahren nicht auf gut Glück zum Zelt! Privatpersonen wenden sich bitte vorerst weiterhin an ihren Hausarzt zum Testen.

Der Standort der Drive-Through-Lösung ist noch in Klärung. Es werden derzeit verschiedene Standorte geprüft. Dies gestaltet sich herausfordernd, da nicht klar ist, mit wie vielen wartenden Autos zu rechnen sein wird.

Es wird davon ausgegangen, dass das Testzentrum bis mindestens zum 31.12.2020 gebraucht wird. Bis morgen muss der Vollzug durch das Landratsamt zur Errichtung eines Testzentrums bei der Regierung gemeldet werden.

Alle Informationen, Kontakte und weiterführende Links zum Thema Corona hier auf unserer Homepage.