Seiteninhalt

09.11.2020 Update Corona Landkreis Miesbach - Neuer Rahmenhygieneplan bestätigt Landkreis-Kurs an Schulen - keine Änderungen für Kitas

Am Wochenende traf der "lang ersehnte" neue Rahmenhygieneplan für Schulen ein (nachzulesen hier auf der Seite des Kultusministeriums). Dieser bestätigt glücklicherweise den bisherigen Kurs des Landkreises: Der Präsenzunterricht ist aufrechtzuerhalten, Maske ist in allen Jahrgangsstufen auch am Platz zu tragen. Die neuen Regeln sollen das Vorgehen zwischen den Landkreisen weitestgehend vereinheitlichen. So müssen nun auch jene Landkreise, die eine Ausnahme von der Maskenpflicht für Grundschüler erteilt haben, nun die Maskenpflicht umsetzen. Nur durch die Maskenpflicht kann weiterhin am Präsenzunterricht festgehalten werden. Auch dem Vorschlag, Plexiglaswände zwischen den Schülern aufzustellen, erteilt der neue Rahmenhygieneplan eine Absage. Für die Schulen im Landkreis ändert sich durch den neuen Rahmenhygieneplan also nichts. 

Am Freitag musste eine weitere Klasse in Quarantäne geschickt werden. Dabei handelt es sich um die einzige Klasse, für die während der Herbstferien Quarantäne angeordnet werden musste. Die Herbstferien brachten für die 47 Schulen und 12.000 Schüler im Landkreis also eine Verschnaufpause. 

Nichts geändert hat sich an den Kindertageseinrichtungen: Hier gilt weiterhin die gelbe, mittlere Stufe des Rahmenhygieneplans. Da bereits die Corona-Ampel und der Rahmenhygieneplan für Schulen von der Staatsregierung überarbeitet wurden, ist davon auszugehen, dass auch bei Kitas eine Anpassung erfolgt. Bis auf weiteres ändert sich nichts. 

Sophie Stadler, Leitung Büro Landrat & Pressesprecherin