Seiteninhalt
14.01.2019

Schulausfall am morgigen Dienstag im Landkreis Miesbach

Im Landkreis Miesbach fällt am morgigen Dienstag, 15. Januar 2019, der Schulunterricht aus. Schon seit Montag, 7. Januar 2019, musste der Schulunterricht entfallen, weil aufgrund der Straßen- und Gehwegverhältnisse kein sicherer Schulweg möglich war. Am Dienstag Früh wird über den Rest der Woche entschieden. Der Schulbetrieb soll – wenn irgendwie möglich – ab Mittwoch wieder aufgenommen werden, aber die Sicherheit der Schüler hat oberste Priorität.

Vorsorglich muss morgen, Dienstag, 15. Januar 2019, der Schulunterricht an allen Schulen im gesamten Landkreis entfallen. Die Schulwege sind nach dem starken Schneefall der letzten Woche noch nicht sicher genug, insbesondere weil in einigen Gemeinden die Gehwege noch nicht ausreichend vom Schnee befreit werden konnten. Ziel ist es aber, den Schulunterricht falls möglich ab Mittwoch wieder aufzunehmen. Die endgültige Entscheidung darüber fällt am Dienstagmorgen.

Die „Koordinierungsgruppe Schulausfall“ nimmt die Entscheidung sehr ernst: Einerseits muss der Schulunterricht so schnell wie möglich wieder aufgenommen werden, um Übertritts- und Abschlussrelevanten Stoff durchzubringen. Andererseits steht die Sicherheit der Kinder auf den Schulwegen zweifellos im Vordergrund. Die Entscheidung, ob die Schüler sich wieder gefahrlos auf den Schulweg machen können, hängt von der aktuellen Wetterprognose und der Situation auf den Schulwegen ab und muss daher relativ kurzfristig entschieden werden.

Seit Feststellung des Katastrophenfalls im Landkreis Miesbach am vergangenen Montag, 7. Januar 2019, fiel der Schulunterricht an allen Schulen im Landkreis aus. Die „Koordinierungsgruppe Schulausfall“ musste diese Entscheidung nach intensiver Beratung mit der Führungsgruppe Katastrophenschutz wegen des Schneechaos treffen.

Die Schülerbeförderung ist aktuell eingestellt. Die Linienverbindungen bleiben von dieser Entscheidung unberührt. Eine Notbetreuung für Kinder ist an allen Schulen sichergestellt.

Auskunft über mögliche Schließungen von Kinderbetreuungseinrichtungen kann der jeweilige Träger der Einrichtung geben.

Die Entscheidung wird am Dienstag, 14. Januar 2019, um 9 Uhr auf www.landkreis-miesbach.de, am Bürgertelefon des Katastrophenschutzes unter 08025 704 6666 oder in der kostenlosen Warn-App „NINA“ bekannt gegeben. Zeitgleich werden Presse und Schulen informiert.