Seiteninhalt
21.01.2021

Neuer Fachbereich Betreuung, FQA und Senioren gegründet

 

Zum Jahreswechsel hat das Landratsamt einen neuen Fachbereich bekommen, in dem alle Themen rund um Senioren gebündelt werden. Der neue Fachbereich 44 „Betreuung, FQA und Senioren“ umfasst die Betreuungs- und Unterbringungsstelle, die Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen - Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA; früher Heimaufsicht), sowie die Seniorenbeauftragte und die Fachstelle für Altenhilfeplanung.

Alle zehn Mitarbeiter waren bisher Teil des Gesundheitsamtes. Die Corona-Krise hat aber gezeigt, dass es sinnvoll ist, die Aufgaben zu trennen. Erstens, weil sich das Gesundheitsamt während der Pandemie auf seine Hauptaufgaben fokussieren muss. Zweitens, weil Senioren als besonders vulnerable Personengruppe verstärkt in den Fokus gerückt sind und das Landratsamt mit einem eigenen Fachbereich besser auf die Bedürfnisse von älteren Menschen gerade mit Pflegebedarf eingehen kann.

„Wir lernen aus unseren Erfahrungen und wollen als Behörde bedarfsgerecht und flexibel arbeiten können“, erklärt Landrat Olaf von Löwis. „Die Corona-Krise hat uns gezeigt, dass wir dringend einen eigenen Fachbereich für die Bedürfnisse älterer Menschen benötigen, daher bin ich meinem Team sehr dankbar, dass sie die organisatorischen Änderungen so schnell wie möglich umgesetzt haben.“

Die Leitung des Fachbereichs übernimmt Klaus Stierstorfer, der bisher schon in der Betreuungsstelle gearbeitet hat. Stierstorfer ist bereits seit Beendigung seines Studiums in der Seniorenarbeit tätig. Er hat langjährige Erfahrung in der Leitung unterschiedlichster Pflegeeinrichtungen und ambulanter Pflegedienste, sodass er bestens vorbereitet ist auf die Herausforderungen der neuen Aufgabe.

Der neue Fachbereich ist zentral über die Telefonnummer 08025 704 4400 sowie per Mail über betreuung-senioren@lra-mb.bayern.de zu erreichen.