Seiteninhalt

05.11.2020 Update Corona Landkreis Miesbach I - Ärztlicher Leiter Krankenhauskoordination ernannt

Pressemitteilung des Landratsamtes Rosenheim: 

Dr. Michael Städtler ist heute (05.11.20) zum Ärztlichen Leiter Krankenhauskoordinierung ernannt worden. Der Vorsitzende des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung, Rosenheims Landrat Otto Lederer, überreichte ihm das Ernennungsschreiben. Grund der Ernennung sind die steigenden Corona-Zahlen und die damit einhergehende stärkere Auslastung der Krankenhäuser. Sein Amt als Ärztlicher Leiter Rettungsdienst übt er weiterhin vollumfänglich aus.

Schon in der ersten Phase der Pandemie im Frühjahr war Dr. Städtler in dieser Funktion tätig und trug mit dazu bei, eine Überlastung der Krankenhäuser durch COVID-19-Patienten zu verhindern und die reguläre Versorgung aufrechtzuerhalten. „Ich freue mich, dass sie sich wieder zur Verfügung gestellt haben“, meinte der Landrat und sagte Dr. Städtler seine Unterstützung zu.

In einer Allgemeinverfügung des Bayerischen Gesundheitsministeriums wurden die Ärztlichen Leiter Krankenhauskoordinierung mit weitreichenden Befugnissen ausgestattet. Dazu gehört, die Verteilung der Patienten auf die Kliniken und Reha-Einrichtungen zu koordinieren. Unter anderem können sie die Verlegung von Patienten veranlassen und COVID-19-Schwerpunktkrankenhäuser bestimmen.

Dr. Städtlers Zuständigkeit deckt sich mit der des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Rosenheim und umfasst die Landkreise Miesbach und Rosenheim sowie die kreisfreie Stadt Rosenheim. Er war vom Vorsitzenden des Verbandes, Landrat Otto Lederer, nach Rücksprache mit Miesbachs Landrat Olaf von Löwis of Menar und Rosenheims Oberbürgermeister Andreas März ernannt worden.