Seiteninhalt

Bürgerschaftliches Engagement

Landrat Wolfgang Rzehak betont, dass ohne das besondere bürgerschaftliche Engagement vieler Landkreisbürgerinnen und –bürger viele gesellschaftlich wichtige Aufgaben in keinem Falle alleine gestemmt werden könnten. Die freiwilligen Helferinnen und Helfer aus der Bürgerschaft engagieren sich in den verschiedensten Bereichen jeden Tag für Andere und das Gemeinwohl.

Sie bringen ihre Kompetenz, ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit ein, ohne für das Streben irgendwelche Vorteile erlangen zu wollen. Es ist für sie oft schon alleine befriedigend, dass ihnen viel Dankbarkeit begegnet.

In den letzten drei Jahren stellte der Landkreis Miesbach – im Rahmen der Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration - auf Antrag die Ehrenamtskarte bereits 890 Mal aus. Sie ist ein Zeichen der Wertschätzung und des Dankes an diejenigen, die sich seit vielen Jahren überdurchschnittlich ehrenamtlich engagieren.

Mit dieser Karte können alleine im Landkreis bereits bei 49 Anbietern vergünstigt Angebote genutzt werden. Das Angebot der sogenannten Akzeptanzpartner befindet sich im ständigen Aufbau und erlangt seine Attraktivität durch die aktive Beteiligung der heimischen Geschäftswelt, Gewerbetreibenden und durch Vereine und Organisationen. Die Teilnehmer bringen durch eine Vergünstigung ihre Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement für die Leistungen der Inhaber der Ehrenamtskarte zum Ausdruck.

Auch über die Landkreisgrenze hinaus sind viele attraktive Vergünstigungen im Angebot.

Einige der ehrenamtlich engagierten Gruppen haben sich seit September beispielhaft der Fotoaktion „Ehrenamt macht stark“ angeschlossen. Die Bilder können hier angesehen werden. Allen, die mitmachen wollen, steht es frei, sich weiterhin der Aktion anzuschließen und die Vielfalt unserer ehrenamtlichen Gesellschaft widerzuspiegeln.