Seiteninhalt

Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung

Alle Einschränkungen zur Pandemiebekämpfung finden Sie in der Dreizehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordung Fragen zu den Maßnahmen beantwortet das Bayerische Innenministerium zentral auf www.corona-katastrophenschutz.bayern.de.  

Corona Dashboard Landkreis Miesbach

Die aktuelle Entwicklung im Landkreis Miesbach auf einen Blick: 

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlage für die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist die Dreizehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Alle Rechtsgrundlagen finden Sie auf der Seite des Bayerischen Gesundheitsministeriums.

Fragen zu den Rechtsverordnungen und den daraus resultierenden Einschränkungen beantworten nicht die Landratsämter, sondern zentral das Bayerische Innenministerium auf der FAQ-Seite.

Kontrollen bei Corona-Verstößen

Mögliche Verstöße melden Sie bitte an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Polizeibeamte oder Mitarbeiter des Landratsamtes kontrollieren bei einem begründeten Verdacht. Anonyme Anzeigen werden grundsätzlich nicht verfolgt. Mögliche Bußgelder orientieren sich am Bußgeldkatalog «Corona-Pandemie« des Innen- und Gesundheitsministeriums.

Bitte beachten Sie außerdem unsere diesbezügliche Pressemitteilung “Landratsamt räumt mit Gerüchten zu angeblichen Kontrollen auf“.

Ausnahmegenehmigungen, Prüfung von Hygienekonzepten

Ausnahmegenehmigungen können nur erteilt werden, wenn die aktuell gültige Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und die weiteren rechtlichen Bestimmungen diese Möglichkeit vorsehen (siehe Abschnitt "Rechtsgrundlagen"). Bitte stellen Sie Ihren Antrag auf Ausnahmegenehmigung mit ausreichender Vorlaufzeit, da dieser sonst nicht mehr bearbeitet werden kann. Ausnahmegenehmigungen werden aufgrund der steigenden Infektionszahlen derzeit nur sehr restriktiv erteilt.

Bitte schicken Sie Ihren Antrag auf Ausnahmegenehmigung unter Angabe einer Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können, an coronaanfragen@lra-mb.bayern.de oder kontaktieren Sie unser Bürgertelefon unter 080257044444.

Sie müssen Ihre Schutz- und Hygienekonzepte grundsätzlich nicht vom Gesundheitsamt absegnen lassen, wenn Sie keine Ausnahmegenehmigung beantragen. Es reicht, wenn Sie verantwortungsbewusst ein Konzept auf Basis der Handreichungen auf der Seite des Gesundheitsministeriums erstellen und dieses auf Verlangen dem Gesundheitsamt vorlegen können. Sie brauchen Ihr Hygienekonzept nicht ans Gesundheitsamt schicken. Förmlich genehmigt werden nur Hygienekonzepte bei Ausnahmegenehmigungen. 

Für private Feiern muss der Veranstalter kein Schutz- und Hygienekonzept mehr anfertigen!